Ursprung in der Szene

Als ich vor vielen Jahren den ersten Mittelalter Markt besuchte, probierte ich auch mal Met. Mir hat es nicht sonderlich geschmeckt, er war zu fad und im Hals war das typische Kratzen. Von einigen wurde ich dann gewarnt, daß wenn man zuviel davon trinkt, man am nächsten Morgen unter erheblichen Kopfschmerzen leiden kann. Die Vorstellung von solcher Panscherei machte dieses Gebräu für mich völlig uninteressant und ich blieb bei Bier und Rotwein.
Da ich durch unsere Brennerei immer wieder die Lager auf den Märkten mit allerlei geistigen Getränken versorgte, wurde ich immer wieder gefragt, ob ich denn nicht mal Met machen wolle. Irgendwann gab ich nach und startete die ersten Versuche. Die Ergebnisse waren verblüffend und die Gefährten begeistert: mehr Aroma, angenehm zu trinken, keine Kopfschmerzen, etc. Dies motivierte mich, die Produktion zu steigern und es professionell zu versuchen. Und wieder überraschte mich das Ergebnis, denn nach drei Monaten war ich ausverkauft. Inzwischen hatte sich aber schon ein kleiner Kundenstamm aufgebaut und ich war in der prekären Lage, nicht mehr liefern zu können. So fing es im Jahr 1999 an und seit damals hat sich vieles verändert…
 

IMG_2464
zurück Kopie10